Montag, 18. Oktober 2021

Auf verschlungenen Pfaden

Sprachen sind doch etwas Wunderbares. Die englische Sprache zum Beispiel schafft es sogar einen Satz in einen Irrgarten zu verwandeln. Im Gegensatz zur deutschen Sprache besitzt sie, genauer gesagt die Syntax der englischen Sprache, eine Eigenschaft, die beim Lesen eines Textes gerne auf eine  falsche Fährte führt.
Solche "garden path sentences", also auf deutsch etwa Gartenpfadsätze, bilden im Verlauf eine Satzstruktur, die zu Beginn des Satzes nicht eindeutig vorhergesagt werden kann.
Ein sehr bekanntes Beispiel eines solchen Satzes ist:


"The horse raced past the barn fell."


Alle, die der englischen Sprache zumindest in Grundzügen mächtig sind, erwarten in der Regel nach "barn" kein weiteres Verb. In diesem Verständnis würde der Satz einen Aktivsatz darstellen, in dem ein Pferd in der Vergangenheit um eine Scheune rannte. Das Wort "raced" ist hier der Übeltäter, der den Leser auf die falsche Fährte lockt. Es steht hier nämlich nicht im Aktiv sondern ist als Passivkonstruktion zu verstehen. Man könnte den Satz auch in einer längeren Form wiedergeben um diese Falle zu erkennen:
"The horse, that was raced past the barn, fell."
Jetzt wird klar, dass es sich bei "raced" um eine Passivform handelt und das arme Pferd um die Scheune getrieben wurde. 

In der Neuro- und Psycholinguistik werden solche Sätze gerne verwendet, um zu erforschen, wie wir einen Satz im Gehirn aufbauen. Sie geben weitere Indizien dafür, dass wir einen Satz strikt von links nach rechts und von Wortgruppe zu Wortgruppe konstruieren, bis wir an eine Stelle kommen an der wir stolpern. Ich würde euch gerne ein paar Beispiele aus der deutschen Sprache mitgeben, leider erlaubt es unsere Verbflexion nicht wirklich, einen ähnlich konstruierten Satz zu bilden, der den gleichen Effekt hat. Ein gutes Beispiel habe ich allerdings dennoch gefunden: "Modern bei dieser Bilderausstellung werden vor allem die Rahmen, denn sie sind aus Holz und im feuchten Keller gelagert worden."
Wenn ihr weitere ähnlich verwirrende Sätze kennt, deren Sinn erst am Schluss erkennbar ist, schreibt sie mir gerne als Kommentar. Ich freue mich über eure Einsendungen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Die Sache mit dem Sprachverfall

 Immer wieder höre und lese ich, dass die Jugend von heute nicht mehr in der Lage ist, sich "richtig" auszudrücken. Der so genannt...