Dienstag, 21. Dezember 2021

Fröhliche Weihnachten

 Wenn man sich den Begriff "Weihnachten" in den verschiedenen Sprachen Europas ansieht, entdeckt man einige interessante sprachgeschichtliche Zusammenhänge. Während sich der deutsche Begriff aus dem mittelhochdeutschen Wort wîhen , was soviel heißt wie "weihen", ableitet, bezieht man sich in den romanischen Sprachen mit "Noël","Natale" und "Navidad" auf die römischen Wurzeln und bedient sich an dem lateinischen Wort "natalis", also "zur Geburt gehörend". Das skandinavische "Julfest" hingegen hat sich aus den heidnischen Festen zum Mittwinter entwickelt, das als "Jule" bekannt gewesen ist.

So oder so wünsche ich Frohe Festtage, hier geht es im neuen Jahr weiter.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Die Sache mit dem Sprachverfall

 Immer wieder höre und lese ich, dass die Jugend von heute nicht mehr in der Lage ist, sich "richtig" auszudrücken. Der so genannt...