Freitag, 3. Dezember 2021

Spam Spam Spam

 Regt ihr euch auch jeden Tag über die unzähligen Spam-Mails in eurem Postfach auf? Alleine heute habe ich 50 solcher unnötigen Werbemails gelöscht. So nervig diese Nachrichten auch sind, interessant  ist die Geschichte hinter dem Begriff "Spam". Tatsächlich kommt der Begriff aus der Lebensmittelindustrie, genauer gesagt aus dem Fleischereigeschäft. Die Bezeichnung "Spam" wurde 1936 in England für Dosenfleisch entwickelt und stand als Abkürzung für SpicedHam, also gewürzter Schinken. Als eine der wichtigsten Nahrungsmittel, die während des zweiten Weltkriegs nahezu uneingeschränkt verfügbar gewesen sind, war der Begriff überall präsent.
Später hat dann die britische Comedyserie Monty Python´s Flying Circus den Begriff in einem Sketch verarbeitet und ihm dort einen dominanten Part zugewiesen. Mit Beginn des Internetzeitalters wurde die übermäßig häufige Wiederholung des Wortes in dem Sketch aufgegriffen und der Begriff "Spam" für das massenhafte Überschwemmen des Textinterfaces mit eigenen Botschaftenin den ersten Online-Spielen verwendet und damit gleichzeitig eines der ersten Memes erschaffen. Diese Verwendung wurde dann auch in den ersten Newsgroups für sich regelmäßig wiederholende Meldungen verwendet. Spätestens seit diesem Zeitpunkt hat sich der Begriff etabliert und gehört heute (leider) zum festen Bestandteil der virtuellen Welt.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Der Rubel rollt

 Die weltweite Wirtschaft scheint aus den Fugen zu geraten und die unterschiedlichsten Währungen sind derzeit in aller Munde. Aber woher kom...